Pelletheizung Test & Vergleich » Faktencheck im November 2019

Pelletheizung Test & Vergleich - Faktencheck

Was ist eine Pelletheizung?

Wenn Sie Ihr Heim besonders umweltfreundlich und schadstoffarm beheizen möchten, ist eine Pelletheizung eine gute Wahl. Die gepressten Holzpellets sind nicht schmutzig und lassen sich zudem perfekt dosieren.

Pelletheizung Testempfehlung 2019
Kombikessel Elektromet EKO KWP MDP von Elektromet bis 20 kW...
  • Kombikessel für Pellets, Scheitholz und Briketts

Das Wichtigste in Kürze

– Pelletheizungen gehören zu den Biomasse-Heizsystemen. Sie werden mit kleinen, aus Holzabfällen gepressten Stäbchen (Pellets), beheizt und gelten aufgrund ihrer geringen Emissionen als besonders umweltfreundlich und schadstoffarm.

– Mit einer Pellet-Zentralheizung lassen sich Gebäude aller Art beheizen. Wird ein spezieller Kombikessel in das System integriert, sorgt die Pelletbefeuerung außerdem für warmes Wasser.

– Da Holz ein regenerativer Rohstoff ist, wird der Einbau einer Pelletheizung vom Staat mit großzügigen Fördermaßnahmen bedacht. Weiterhin bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) besonders günstige Kredite an, damit auch Familien die Installation der recht teuren Anlage finanzieren können.

Pelletheizungen – umweltfreundlich und günstiger als Öl oder Gas

Holzpelletheizungen gehören zur Kategorie der Zentralheizungssysteme, die in Gebäuden jeglicher Art eingebaut werden, um dort für die Beheizung der einzelnen Räume und zum Teil auch für die Warmwasserbereitung zu sorgen. Als Brennmaterial dienen dabei sogenannte Holzpellets: kurze, dünne Stäbchen aus gepresstem Sägemehl und anderen Holzabfällen. Die Vorteile dieses Brennstoffs liegen auf der Hand:

Umweltfreundlich – Holz ist CO2-neutral und wächst nach.
Ungefährlich – Anders als Heizöl sind die Pellets ungefährlich für das Grundwasser.
Günstig – Seit einigen Jahren hält sich der Preis stabil unter dem von Öl und Gas.
Sichere Versorgung – Es gibt keine mögliche Verknappung bei Holz.
Wirkungsvoll – Die Pellets lassen sich fast vollständig in Wärmeenergie umwandeln.
Platzsparend – Pellets lassen sich platzsparender lagern als Scheitholz.

 

Wärme für alle Räume – Verschiedene Arten von Pelletheizungen

HeizungstypEigenschaften
Einzelofen
  • heizt einzelne Räume
  • optisch ähnlich wie ein Kamin oder Scheitholzofen
  • Vorratsbehälter kann Brennmaterial für mehrere Tage lagern
  • Transport der Pellets in die Brennkammer benötigt Stromanschluss
  • lässt sich während des Betriebs problemlos nachfüllen
  • unterstützt mit Wassertasche (kleiner Warmwasserspeicher) auch das Heizen weiterer Räume
Zentralheizung
  • beheizt Ein- und Mehrfamilienhäuser oder größere Gebäudekomplexe
  • separater Aufstellraum notwendig
  • beheizt Pufferspeicher mit Warmwasservorrat für effiziente Nutzung
  • zusätzliches Brennstofflager muss gut belüftet und leicht zugänglich für Nachlieferung sein
Anbau-Pelletbrenner
  • unterstützt einen bereits bestehenden Gas- oder Ölkessel
  • kann Kosten der Heizung mit fossilen Brennstoffen reduzieren
  • benötigt keinen gesonderten Lagerraum für Pellets
  • günstiger als komplette Pelletheizung, aber weniger effizient

 

 

 

Bekannte Hersteller von Pelletheizungen

  • Vaillant
  • ETA Heiztechnik GmbH
  • Hargassner
  • Frölling
  • Wagner Solar GmbH
  • ÖkoFEN
  • Buderus
  • Atmos
  • Windhager
  • Viessmann
  • KWB
  • Paradigma
  • Eta

 

Worauf muss ich beim Kauf einer Pelletheizung sonst noch achten?

  • Bei einer Pelletheizung mit Brennwerttechnik sollte dieser aus korrosionsfähigen Materialien wie Edelstahl oder Grafit bestehen.
  • Die Brennwerttechnik bei der Pelletheizung setzt besondere Maßnahmen am Kamin voraus, da das kondensierte Wasser abgeführt werden muss.
  • Der Pufferspeicher bei einer Pelletheizung muss hinreichend groß sein, Experten raten bei verschiedenen Tests und Vergleichen zu einem Mindestvolumen von 1000 Litern.
  • Beachten Sie die Betreuungsintervalle der Pelletheizung wie Ascheentsorgung, Reinigung des Verbrennungsraumes. Umso häufiger dies notwendig ist, umso häufiger fällt evtl. die Wartung an.
  • Der Lagerraum für die Pellets sollte Kapazitäten von 3 bis 10 Tonnen aufweisen. Die Pellets werden in diesen Mengen in der Regel in staubdichten Sacksilos angeliefert oder in den Lagerraum eingeblasen. Das Einblasen ist in der Regel günstiger.
  • Der Lagerraum muss sachgemäß belüftet sein, damit keine Kohlenmonoxidvergiftung droht. Installieren Sie Warnmelder! Diese finden Sie ebenfalls in unserem Vergleich oder in weiteren neutralen Online Tests.
  • Je größer die Pelletheizung ist, umso höher sind die Investitionskosten. Diese sinken bei zunehmender Größe im Vergleich zu den Betriebskosten, so dass nach wenigen Betriebsjahren sich die Pelletheizung amortisiert. Das haben zahlreiche Tests berechnet.
  • Sackware Holzpellets sind teurer als lose Ware. Verwenden Sie ein System, dass sie manuell beheizen oder eine automatische Fallschachtfeuerung können Sie viel Geld beim Brennstoff sparen.
  • Die Sturzbrandtechnik bei der Beschickung mit Holzpellets hat in vielen Tests und Vergleichen die geringste Menge Asche erzeugt, dass reduziert den Aufwand für die Ascheentleerung.
  • Bei der Luftzufuhr der Primärenergie hat sich der Unterdruck über ein Sauggebläse im Test von mehreren Pelletheizungen als sicherste Betriebsmethode gezeigt: Im Vergleich zur Zufuhr über ein Druckgebläse als Überdruckkonstruktion liefen die Anlagen störungsfreier und die Verbrennung war geringfügig sauberer als andere im Vergleich getesteten Arten.
  • In den Tests und Vergleichen finden sich spezifische Angaben in den Details zur Beschickung der einzelnen Pelletheizungen.
  • Die Lärmbelästigung durch die automatische Ansaugung der Beschickungsanlage sollte je nach Aufstellort bei der Planung einer Pelletheizung berücksichtig werden.

 

 

Fragen und Antworten rund um das Thema Pelletheizungen

Ist die Pelletheizung auch für Fußbodenheizungen geeignet?

Grundsätzlich ja, jedoch haben verschiedene Tests gezeigt, dass in einem Einfamilienhaus die Wärmepumpe am effizientes bei der Fußbodenheizung geeignet ist.

Wie erkenne ich, ob mein Schornstein für eine Pelletheizung geeignet ist?

Der örtliche Schornsteinfeger ist der richtige Ansprechpartner bevor eine Pelletheizung angeschafft werden soll. Er kennt sich als Fachmann mit den notwendigen Regelungen aus und begutachtet den Abzug.

Wohin kann die Asche aus der Pelletheizung?

Bei jeder Pelletheizung fällt Asche als Rückstand aus der Verbrennung an. Die Menge hängt vom Bedarf, der Verbrennungsmethode, der Beschickung und der Qualität der Pellets ab. Die anfallende Asche kann auf dem Kompost entsorgt werden oder gelangt vollständig abgekühlt in den Restmüll. Offiziell wird die Restasche als Pflanzendünger empfohlen und ihr Einsatz dafür ist erlaubt.

Was kostet eine Pelletheizung?

Im Vergleich zu anderen Heizsystemen sind vor allem die Verbrauchkosten deutlich geringer. Je größer die Anlage umso wirtschaftlicher arbeitet sie. Eine Pelletheizung für ein Einfamilienhaus mit Montage liegt bei ca. 12.000 bis 14.000€. Dazu die Kosten für Lager und Fördersystem mit rund 4.000€ und die Kosten für die Pellets. Eine Tankfüllung mit 4.500 Kilogramm, wie sie einem durchschnittlichen Verbrauch einer 4-köpfigen Familie im Einfamilienhaus entspricht, kostet ca. 1.000€.

Werden Holzpellets in Zukunft knapp?

Holzpellets werden in Deutschland hauptsächlich aus Koppelprodukten in Sägewerken hergestellt. Das sind Sägespäne, die beim Einschnitt von Holz automatisch anfallen. Die nachhaltige Forstwirtschaft in Deutschland sorgt für ausreichenden Schutz und die gesetzliche Regelung sieht vor, dass jeder so viel Wald nachpflanzen muss, wie er Holz dem Wald entnimmt. Die Qualität der Holzpellets kann sich aber unterscheiden, aktuelle Produkt-Vergleiche und Tests können bei der Entscheidung aber helfen.

Welche Holzpellets sollte ich für meine Pelletheizung verwenden?

Die zertifizierten ENplus-Pellets verfügen über eine kontrollierte Bereitstellungskette von der Herstellung bis zur Anlieferung und bieten eine hohe Qualitätssicherheit sowie umfassende Transparenz. Die Kontrollen führen zu einwandfreier Rohstoffqualität, sachgerechter Anlieferung durch einen Fachmann und die ordnungsgemäße Einblasung in den Lagerraum.

Ist die Pelletheizung die beste Art zu heizen?

Wie immer muss der Verbraucher nach seinen individuellen Anforderungen entscheiden. Auch bauliche Gegebenheiten, gesetzliche Vorgaben, aktuelle Tests und Vergleiche von Pelletheizung sowie die Größe der zu beheizenden Fläche gehören mit in die Aussage, welche Heizungsart die beste ist. Die Pelletheizung gehört zu den ökologisch sinnvollen Alternativen, da sie Holz als Rohstoff verwendet.

Sie kann aber, wie man dem detaillierten Test und Produkt-Vergleich von Stiftung Warentest entnehmen kann, auch viele Schadstoffe verursachen. Wieviel Platz brauche ich für das Lager von Holzpellets? Angepasst an den jährlichen Verbrauch gibt es folgende Grundregel: 1 bis 1,5 fache der Jahresbrennstoffmenge als Fläche für den Lagerraum der Holzpellets für eine Pelletheizung mit Brennwerttechnik kalkulieren!

Wie werden die Holzpellets richtig gelagert?

Dazu müssen Sie verschiedene Punkte beachten. Zunächst muss der Lagerraum für das Brennmaterial eine ausreichende Größe haben. Man geht etwa davon aus, dass eine Pelletsheizung mit etwa 15 kW Heizleistung pro Jahr zwischen drei und vier Tonnen Pellets benötigt. Weiterhin gilt als Faustregel, dass der Lagerbedarf in m³ etwa doppelt so groß ist wie der Pelletverbauch in Tonnen. Damit ergibt sich ein Platzbedarf von etwa sechs bis acht m³ für die Lagerung der Pellets in einem Einfamilienhaushalt.

Eine Garage oder auch der Dachboden bieten also genügend Platz für die Lagerung der Holzpellets. Zu berücksichtigen ist hier jedoch, dass der Lagerort gut erreichbar sein muss, wenn Sie Nachschub einlagern wollen bzw. von einem Silofahrzeug anliefern lassen.

Auch muss der Pelletspeicher trocken und gut belüftet sein. Geraten die Pellets mit Feuchtigkeit in Kontakt, quellen sie auf und lassen sich nicht mehr als Brennmaterial verwenden. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Lagerraum ausreichend belüftet ist.

Beim Lagern geben die Pellets herstellungsbedingt Kohlenstoffmonoxid und Kohlenstoffdioxid ab. Beide Gase können in hohen Konzentrationen zu Vergiftungen führen, weshalb der Lagerfläche ausreichend Frischluft von außen zugeführt werden sollte. Schließt das Lager an Wohnräume an, ist zudem eine gute Abdichtung der Türen zwischen Lager- und Wohnraum wichtig.

Tipp: Sie können die Holzpellets auch im Heizraum selbst lagern, sofern die Kesselleistung weniger als 50 kW beträgt, zwei Öffnungen ins Freie mit je 75 cm² vorhanden sind und die Pellets mindestens mit einem Meter Abstand von der Heizung entfernt gelagert werden.

Wann ist eine Hackschnitzelheizung sinnvoller?

Rentabel wird eine Hackschnitzelheizung ab einem minimalen Leistungsbedarf von 20 kW Heizleistung, mit welcher man bereits größere Gebäudekomplexe beheizen kann. Da eine Hackschnitzelheizung zudem noch höhere Anschaffungskosten mit sich bringt als eine Pelletheizung und Sie einen relativ großen Lagerraum für das Brennmaterial benötigt, eignet sich diese Form der Wärmeversorgung kaum für Privathaushalte.

Kann ich die Holzpellets für die Heizung auch selbst herstellen?

Sofern Sie eine Pelletpresse zur Verfügung haben, wäre das zumindest denkbar, wenn auch nicht wirtschaftlich. Denn die Pellets bestehen vornehmlich aus Sägenebenprodukten, welche zunächst in ausreichender Menge anfallen müssen, was normalerweise nur bei holzverarbeitenden Industrien wie Säge- oder Hobelwerken der Fall ist.

Vor der Weiterverarbeitung müssen die Holzabfälle außerdem mit einer Mühle verkleinert und danach getrocknet werden. Sonst erhalten Sie keine hochwertigen Pellets mit einem guten Energiegehalt und fügen mit deren Verfeuerung schlimmstenfalls Ihrer Pelletheizung Schaden zu.

Zudem benötigt die Presse selbst Strom und ausreichend Platz für den Betrieb. Daher empfehlen ihnen einige Pelletheizungen-Tests, immer auf Pellets von größeren Herstellern zurückzugreifen, da hier die Qualität konstant bleibt und die Kosten besser berechenbar sind.

Fazit: Um die Heizung wirtschaftlich betreiben zu können, sollten Sie es vorziehen, Holzpellets zu kaufen und von der Eigenproduktion absehen.

Muss ich die Pelletheizung im Urlaub abstellen?

Sofern Sie über eine Pellet-Zentralheizung verfügen, ist das nicht nötig, da die Befeuerung des Kessels automatisch erfolgt und die Heizung entsprechend immer ausreichend Brennmaterial zur Verfügung hat.

Bei einer Einzelraumbefeuerung müssen die Pellets meist händisch nachgefüllt werden. Läuft der Ofen also in Ihrer Abwesenheit weiter, geht diesem nach einigen Tagen der Brennstoff aus. Dem Gerät passiert dabei nichts, jedoch muss der Ofen bei Ihrer Rückkehr wieder neu angefeuert werden: ein recht energieintensiver Vorgang, den es zu vermeiden gilt.

Sowohl für die Zentralheizung als auch für die Einzelraumbefeuerung empfehlen Ihnen viele Pelletheizungen-Tests auch bei wenigen Tagen Abwesenheit, den Thermostat herunter zu regeln. So verbrauchen Sie weniger Pellets, behalten aber eine grundlegende Wärme im Wohnraum bei.

Die Kriterien für unsere Pelletheizung-Bestenliste

Die nachfolgend aufgeführte Bestenliste wird automatisch generiert und basiert auf verschiedenen Faktoren. Wir berücksichtigen hierbei verifizierte Kundenbewertungen und Verkaufszahlen, die wir von Amazon erhalten. Aus diesen Daten lassen sich oftmals qualifizierte Rückschlüsse auf die Qualität und Beliebtheit eines Produktes schließen. Jeden Monat analysieren wir genau, welchen Pelletheizung bei den Lesern am beliebtesten sind. Nachfolgend findest Du einen Vergleich, da wir bisher noch keinen eigenen Pelletheizung Test veröffentlicht haben.

Die TOP 10 Pelletheizung im Überblick

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Pelletkessel Atmos P 21 19,5 kW inkl. A25 Schnecke Silo BAFA förderfähig
  • Lieferzeit: 5-8 Tage
  • Modell: Atmos P 21
  • BAFA Förderfähig
  • inkl. Vorratsbehälter
  • inkl. Förderschnecke
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Nemaxx P9 Pelletofen Pelletkamin Pelletkaminofen 9 kW Kaminofen Heizofen Pellet Ofen Kamin Pelletheizung Heizung Heizgerät Kaminheizung Pellets - Schwarz
  • TÜV SÜD Deutschland geprüft | Entspricht 1. und 2. Norm der BImSchV
  • Kaminofen mit automatischem, stundengenauen Zeitplaner
  • 60-220 m³ Raumheizvermögen | Hohe Wärmeabgabe (30716,7 BTU/Std.)
  • Heizofen mit eigenständigem Luftzufuhr | Abzugssystem sowie automatischem Konvektionsgebläse
  • Kein wasserführender Ofen | keine Mehrfachbelegung möglich
Bestseller Nr. 5
ThermoFLUX Pelling ECO 25 mit 135 kg Pelletbehälter (8 - 25 kW) Pelletheizung | Pelletkessel staatlich gefördert BAFA mind. 3.500,00 €
  • Alternative zu Öl- oder Gas-Heizkesseln (Abgasanschluss nur Ø 120 mm)
  • Automatische Zündung und Leistungsregulierung 1 - 10 Stufen
  • Alternativ kann Scheitholz verbrannt werden
  • Puffermanagement und Tag/Wochenprogrammierung
  • Erfüllt Abgasnorm für Deutschland BImSchV 2, förderfähig mit mind. 3.000.00 €
Bestseller Nr. 6
Heizelement Patrone für Leister Triac AT/ST IGNITER 230V / 1550W ersetzt 142.717 Zündgebläse Pelletheizung
  • Heizelement für Leister Triac AT/ST
  • Version: Kompatibel ersetzt: 142.717 / 230V - 1550Watt
  • Sofort lieferbar aus Deutschland
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Pellets-Holz-Kombikessel HKK Active 25 Bioflux 25 22kW Heizungsspeicherset
  • Lieferzeit: 3-5 Tage
  • Einheit: Stück
  • Modell: Thermoflux HKK Active 25- Bioflux 25 Heizungsspeicherset
  • Nennleistung: 22kW
  • Heizungsspeicherset
Bestseller Nr. 9
BAFA-set Pelletkessel Pelling 25kW Solarthermie und 1Tonne Pellets
  • BAFA Komplettset Pelletkessel Pelling ECO 25 kW mit Solarthermie, effizient umweltfreundlich heizen! Raumheizvermögen (abhängig von der Hausisolierung) bis 800 m3
Bestseller Nr. 10
Pelletofen Wasserführend Eco Spar Modell Auriga 25kW Pelletheizung Pelletkessel mit wasserführung Zentralheizung Wassertasche Wasserkessel Wärmetauscher Pelletkaminofen wasserbehälter
  • Dieses Pellet Heizkessel ECO Spar Auriga ist unser Bestseller und mit einer Leistung von 25 kW es wird visuell zeigen Ihnen die Wärme fühlen Sie sich dank des großen Glas Fenster werden auf der Front, durch die sie die Flamme, dass hält Sie glücklich, wenn es kalt ist.
  • Maße des Pellet Kessel Herd: T 555 x B 585 x H 1080 mm
  • Gewicht: 215 kg/Space Heizleistung 3 kW/Wasser Heizung Leistung 22 kW/Kessel: 37 l/Effizienz 92%
  • Heizfläche ca. 180 m²/Holz Pellets 30 kg/Volle Pellets Panzer Brenndauer mindestens 6 Stunden, max. Belastbarkeit max 20H
  • Min/Max Verbrauch pro Stunde 1,5/5/Ofenrohr/Auspuff Lage – 80 mm Rückseite

Pelletheizung Test bei Stiftung Warentest & Co

Stiftung WarentestPelletheizung Test bei test.de
Öko-TestPelletheizung Test bei Öko-Test
Konsument.atPelletheizung bei konsument.at
gutefrage.netPelletheizung bei Gutefrage.de
Youtube.comPelletheizung bei Youtube.com

Pelletheizung Testsieger

Es wurde bisher kein Pelletheizung Testsieger ernannt.

Pelletheizung Stiftung Warentest

Leider ist uns momentan kein Pelletheizung Stiftung Warentest Sieger.

Pelletheizung Neuerscheinungen

Nicht immer geht es beim Kauf von Produkten danach, dass man es wirklich haben möchte. Oft wird mit Pelletheizung auch vor anderen geprahlt – immerhin hat man das modernste und neueste Produkt erworben! Für alle, die auffallen möchten, ist nachfolgende Pelletheizung-Neuheiten Liste die ideale Lösung – Immer die aktuellen und ganz neuen Pelletheizung-Amazon-Produkte auf einen Blick!

Neu
VESUVIUS Pelletofen, Pelletheizer Pelletkamin, Gartenkamin mit Pellet, Brenndauer ca. 3 Stunden
  • der Terrassenofen VESUVIUS kommt ohne Gas und Strom aus, als Heizmaterial dienen Pellets
  • bei einer vollen Bunkerfüllung brennt der Kamin etwa 3 Stunden
  • der Bunker hat eine Kapazität von 4,5 kg, diesen immer vollständig leer brennen lasseen
  • der Pelletverbrauch liegt bei ca. 0,9kg/h bei einem Wirkungsgrad von 90%
  • Abmessungen 42,6 x 33 x 170,3 cm (B x T x H), Gewicht: 30 kg
AngebotNeu

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Kai

Hallo, mein Name ist Pascal. Ich bin der Betreiber dieses Blogs. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Dir umfangreiche Ratgeber und Preisvergleiche aus sämtlichen Produktkategorien anzubieten. Ich hoffe ich konnte Dir mit vielen nützlichen Informationen bei der deiner Kaufentscheidung weiterhelfen.

Partnerprogramm

Dealermojo.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Änderungen der Produkte

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.

Copyright © 2014. Created by Meks. Powered by WordPress.